Inhalt:

Abfallentsorgung

Abfälle sind u.a. bewegliche Sachen, deren sich der Besitzer entledigt, entledigen will oder entledigen muss. Das Einsammeln und Befördern dieser Abfälle ist nach § 5 des Abfallgesetzes für das Land Nordrhein-Westfalen (Landesabfallgesetz - LAbfG -) den Städten und Gemeinden übertragen worden. Diese regeln in ihrer Satzung, wie die Abfallbeseitigung (Müllabfuhr) in ihrem Stadtgebiet erfolgt. Die Regelungen für Kempen finden sich in der Abfallsatzung.

Als Abfälle (oder Müll) bezeichnet man das, was übrig bleibt, nachdem alle Möglichkeiten zur Vermeidung und Verwertung (Grüner Punkt, Papier-Sammlung, Glas-Container, Biotonne, Alttextil-Container) ausgeschöpft sind.

Um diese Abfälle in den Griff zu bekommen, hat der Bund das "Gesetz zur Förderung der Kreislaufwirtschaft und Sicherung der umweltverträglichen Beseitigung von Abfällen (Kreislaufwirtschaftsgesetz - KrWG)" beschlossen. Zweck dieses Gesetzes ist die Förderung der Kreislaufwirtschaft und Sicherung der umweltverträglichen Bewirtschaftung von Abfällen.

Wilde Müllkippen

Unerlaubte Abfallablagerungen ("Wilde Müllkippen") müssen nach der geltenden Satzung beseitigt werden. Die Kosten hierfür trägt der Verursacher. Ist dieser nicht zu ermitteln, gehen die Kosten zu Lasten der Gemeinschaft aller Einwohnerinnen und Einwohner der Stadt.

Eine unerlaubte Abfallentsorgung kann eine strafrechtliche Verfolgung nach dem Umweltstrafrecht zur Folge haben.

Sofern Sie eine unerlaubte Abfallentsorgung, also eine "Wilde Müllkippe" feststellen, melden Sie dies bitte an die hier genannte Stelle.

Weitere Informationen

Sperrgut-Anmeldung online (Externer Link)

Zum Herunterladen:

Ihre Ansprechpartner:

Heinrich Maas
Telefon: 0 21 52 / 917-321

Anschrift

Rathaus
Buttermarkt 1
47906 Kempen

Erreichbarkeit

Montag bis Freitag
8.30 bis 12.30 Uhr
Montag bis Mittwoch
14.30 bis 16.00 Uhr
Donnerstag
14.30 bis 18.00 Uhr

Weitere Informationen