Inhalt:

Gewerbeanmeldung - Gewerbeabmeldung - Gewerbeummeldung

Wer den selbständigen Betrieb eines stehenden Gewerbes oder den Betrieb einer Zweigniederlassung oder unselbständigen Zweigstelle aufnimmt, muss dies gleichzeitig bei der örtlichen Stadtverwaltung anzeigen.

Bei der Gewerbeanzeige ist der Personalausweis oder Reisepass mitzubringen. Personen, die ein erlaubnispflichtiges Gewerbe (z.B. Makler, Baubetreuer, Gaststätten und Spielhallen, Bewachungs- und Versteigerungsgewerbe, Personen- und Güterbeförderungsgewerbe) oder ein Handwerk betreiben wollen, haben die Erlaubnis bzw. die Handwerkskarte vorzulegen. Ausländer müssen zusätzlich die erforderliche Aufenthaltsgenehmigung vorlegen.

Von der Anmeldung werden u.a. informiert: Finanzamt, Handelskammer oder Handwerkskammer, Gewerbeaufsichtsamt, Bundesagentur für Arbeit, Berufsgenossenschaft, Statistisches Landesamt etc. Von der Gewerbeanmeldung befreit sind die sogenannten freien Berufe (z.B. Ärzte, Rechtsanwälte, Künstler) sowie die Verwaltung eigenen Vermögens.

Die Eröffnung einer Zweigniederlassung oder einer unselbständigen Zweigstelle, eine etwaige Betriebsverlegung, ein Wechsel der Branche, eine Ausdehnung des Gewerbebetriebes auf nicht geschäftsübliche Waren und Leistungen und eine Aufgabe des Betriebes sind ebenfalls anzeigepflichtig.

Gewerbeanmeldungen sowie Gewerbeummeldungen sind gebührenpflichtig. Die Gebühr beträgt 20 Euro und ist in bar, per Verrechnungsscheck oder per Überweisung im Voraus zu entrichten. Gewerbeabmeldungen sind gebührenfrei. Für die Gewerbeanzeigen sind die vorgeschriebenen Vordrucke gemäß § 14 Absatz 4 Satz 1 Gewerbeordnung zu verwenden.

Notwendige Formulare

Ihre Ansprechpartner:

Verena Kilders
Telefon: 0 21 52 / 917-245
Markus Wiegand
Telefon: 0 21 52 / 917-263

Anschrift

Nebenstelle Neustraße
Neustraße 32
47906 Kempen

Erreichbarkeit

Montag bis Donnerstag
8.30 bis 12.30 Uhr
und zusätzlich
Freitag 8.30 bis 12.00 Uhr