Inhalt:

Gewerbezentralregister - Auszüge

Für natürliche Personen

Im Gewerbezentralregister sind Bußgeldentscheidungen gegen Gewerbetreibende sowie die Versagung und der Widerruf von Gewerbeerlaubnissen eingetragen. Per Antrag können Sie Auskunft über die Sie betreffenden Eintragungen im Gewerbezentralregister bekommen.

Den Auszug aus dem Gewerbezentralregister können Sie nur persönlich bei der für Ihren Wohnsitz zuständigen Meldebehörde beantragen. Eine telefonische Antragstellung oder eine Antragstellung durch einen Bevollmächtigten ist nicht möglich. Bei der Antragstellung muss ein Personalausweis oder Reisepass vorgelegt werden. Können Sie nicht persönlich vorsprechen, so kann ein schriftlicher Antrag auf Erteilung eines Gewerbezentralregisterauszuges gestellt werden. In diesem Fall müssen sowohl der Antrag (mit eigenhändiger Unterschrift) als auch die Kopie des Ausweises oder Passes amtlich beglaubigt sein. Die Beglaubigung kann durch einen Notar oder einer beglaubigungsberechtigten Stelle der Gemeinde erfolgen.

Ihr Antrag wird an das Bundesamt für Justiz in Bonn weitergeleitet. Hier wird der Auszug aus dem Gewerbezentralregister ausgestellt und entsprechend der Beleg-Art entweder an die Sie oder an die benannte Behörde übersandt. Im Normalfall dauert es etwa zwei bis drei Wochen, bis der Auszug aus dem Gewerbezentralregister ausgestellt ist.

Hinweis: Der Auszug aus dem Gewerbezentralregister ist nicht zu verwechseln mit Auskünften aus der Gewerbezentraldatei.

Die Auskunft ist gebührenpflichtig. Seit dem 01. Januar 2002 beträgt die Gebühr 13 Euro. Die Gebühr ist bei der den Antrag aufnehmenden Behörde zu entrichten. Gebührenbefreiungen (z.B. wegen Mittellosigkeit) sind nicht möglich. Die Anzahl der Auskünfte, die beantragt werden können, ist nicht begrenzt. Für jeden einzelnen Antrag wird jedoch die volle Gebühr erhoben.

 

Für juristische Personen

Im Gewerbezentralregister sind Bußgeldentscheidungen gegen Gewerbetreibende sowie die Versagung und der Widerruf von Gewerbeerlaubnissen eingetragen. Per Antrag können Sie für Ihr Unternehmen Auskunft über eventuelle Eintragungen im Gewerbezentralregister bekommen.

Juristische Personen können den Antrag direkt beim Ordnungsamt stellen. Der Antrag kann nur durch die gesetzliche Vertreterin beziehungsweise den gesetzlichen Vertreter der juristischen Person gestellt werden. Bei der Beantragung müssen Sie den Verwendungszweck angeben.

Benötigen Sie die Auskunft unmittelbar für eine Behörde, bei der ein Gewerbeerlaubnisantrag gestellt worden ist, dann geben Sie bitte den Antragsgegenstand, das Aktenzeichen und die Anschrift dieser Behörde an. Ihr Gewerbezentralregisterauszug wird dann automatisch dorthin geschickt. Die Auskunft erfolgt nur schriftlich. Grundsätzlich ist eine Vorsprache nicht erforderlich. Sie können uns den Antrag auch mit der fälligen Verwaltungsgebühr in Form eines Verrechnungsschecks per Post zuschicken. Um Rückfragen und damit verbundene Verzögerungen zu vermeiden, empfehlen wir Ihnen eine persönliche Vorsprache.

Die Auskunft ist gebührenpflichtig. Seit dem 01. Januar 2002 beträgt die Gebühr 13 Euro. Die Gebühr müssen Sie bar oder per Verrechnungsscheck entrichten.

Gebühren

  • 10 €
  • bei Verlust 15€

Benötigte Unterlagen

  • Personalausweis

Ihre Ansprechpartner:

Verena Kilders
Telefon: 0 21 52 / 917-245
Markus Wiegand
Telefon: 0 21 52 / 917-263

Anschrift

Nebenstelle Neustraße
Neustraße 32
47906 Kempen

Erreichbarkeit

Montag bis Donnerstag
8.30 bis 12.30 Uhr
und zusätzlich
Freitag 8.30 bis 12.00 Uhr