Inhalt:

Betreuungsangebote Schulkinder

Verlässliche Betreuung am Vormittag

An allen Grundschulen bieten die Fördervereine Betreuungsangebote „Schule von 8 bis 13 Uhr“ an. Teilweise wird auch eine Betreuung von 7 Uhr bis 14 Uhr angeboten.

Verlässliche Betreuung am Nachmittag

Kinder essen in einer Ganztagsschule

Zusätzlich zu den bestehenden Betreuungsgruppen „Schule von 8 bis 13 Uhr" bieten der Förderverein der Kath. Grundschule Iund der Förderverein der Gem. Grundschule Tönisberg auch ein Betreuungsangebot über Mittag an, die sogenannten „13-Plus-Gruppen". Diese Betreuung beinhaltet die Einnahme eines Mittagessens, die freiwillige Erledigung der Hausaufgaben sowie Spiel- und Freizeitangebote. Anders als bei der Offenen Ganztagsschule (siehe unten) wird hier normalerweise keine Betreuung an unterrichtsfreien Tagen sowie in den Ferien angeboten. Teilweise bieten die Fördervereine eine Betreuung an unterrichtsfreien Tagen sowie in den Oster- und Herbstferien an.

Auskünfte zu den näheren Einzelheiten für dieses Angebot gibt die jeweilige Schule.

In den Sommerferien bietet das Jugendamt ein Ferienangebot, den Ferienspaß bis 13 Jahre für alle schulpflichtigen Kinder bis 13 Jahre an.

Offene Ganztagsschule (OGS)

Die offene Ganztagsschule in der Stadt Kempen bietet zusätzlich zum planmäßigen Unterricht an Unterrichtstagen und an unterrichtsfreien Tagen Angebote außerhalb der Unterrichtszeit außerunterrichtliche Angebote an. Bei Bedarf finden auch Betreuungsangebote in den Ferien, abgesehen von betriebsbedingten Schließungszeiten, statt. Diese Betreuungsangebote sind kostenpflichtig. Nähere Informationen unter Ferienangebot bis 13 Jahren.

In der offenen Ganztagsschule im Primarbereich besucht entweder beim sogenannten additiven Modell ein Teil der Schülerinnen und Schüler einer Schule oder bei der sogenannten Zugklasse eine gesamte Klasse die außerunterrichtlichen Angebote. Die Teilnahme ist grundsätzlich freiwillig, jedoch bindet die Anmeldung für die Dauer eines Schuljahres und verpflichtet in der Regel zur regelmäßigen und täglichen Teilnahme bis 15 Uhr an diesen Angeboten. Neben dem täglichen Mittagessen werden die Kinder bei der Erledigung ihrer Hausaufgaben u. a. auch von Lehrerinnen und Lehrern unterstützt und erhalten Freizeit- sowie Förderangebote am Nachmittag.

Die Kinder erfahren hier in und im Umfeld ihrer Schule ein Angebot aus Bildung, Erziehung und Betreuung.

Die Elternbeiträge für die Offene Ganztagsschule sind nach Einkommen gestaffelt. Siehe derzeitige Tabelle.

Zusätzlich sind die Kosten für das Mittagessen von den Erziehungsberechtigten beim jeweiligen Caterer zu entrichten, sowie Teilnehmerentgelte für den wochenweisen Besuch in den Schulferien, ausgenommen der betriebsbedingten Schließungszeiten.

Jede OGS-Gruppe wird von pädagogischen Fachkräften begleitet, die in ihrer Arbeit von Honorarkräften und ehrenamtlichen Mitarbeitern unterstützt werden können.

An folgenden Schulen gibt es das Angebot der Offenen Ganztagsschule:
  • Astrid-Lindgren-Schule (Kath. Grundschule) Tel. 0 21 52 / 56 00
  • Regenbogen-Schule (Gem. Grundschule) Tel. 0 21 52 / 47 35
  • Gem. Grundschule St. Hubert Tel. 0 21 52 / 75 75

Die Anmeldeformulare für die Offene Ganztagsschule erhalten Sie zusammen mit der schriftlichen Benachrichtigung, die Ihnen Auskunft darüber erteilt, an welcher Grundschule Ihr Kind im Rahmen eines einheitlichen Prüfverfahrens (Schulspiel) getestet wird. Der ausgefüllte Anmeldebogen muss zum Schulspiel mitgebracht und in der Schule abgegeben werden.

Später eingehende Anmeldungen können nur im Einzelfall berücksichtigt werden.

Auskünfte zu den näheren Einzelheiten der Offenen Ganztagsschule geben die jeweiligen Schulen oder das Jugendamt, Frau Horchmer, Tel: 0 21 52 / 917 - 284.

 

Weitere Informationen

Ihre Ansprechpartner:

Grazyna Horchmer
Frau Horchmer erteilt nur Informationen zur OGS, andere Betreuungsangebote erfragen Sie bitte bei den jeweiligen Schulen.
Telefon: 0 21 52 / 917-284

Anschrift

Nebenstelle Antoniusstraße
Antoniusstr. 24
47906 Kempen

Erreichbarkeit

Montag, Mittwoch, Freitag
8:30 Uhr bis 12:30 Uhr
Donnerstag
14:30 Uhr bis 18:00 Uhr
In dringenden Notfällen (Kindeswohlgefährdung) erreichen Sie uns
1. während der Dienstzeiten unter der Rufummer 0 151 / 57 54 54 17
2. außerhalb der Dienstzeiten über die Rufnummer der Polizei Kempen 0 21 62 / 37 70