Inhalt:

Maria Sibylla Merian - Zum 300. Todestag der Malerin und Naturforscherin

Maria Sibylla Merian 1647 in Frankfurt geboren, wächst in einer kosmopolitischen und gebildeten Familie auf und beginnt schon früh eine eigene Ausbildung. Sie malte und stach realistische Insekten- und Blumenbilder von wissenschaftlich-künstlerischem Wert. 1699 geht sie, nur begleitet von ihrer Tochter, auf eine zweijährige, sebst finanzierte Forschungsreise nach Surinam. Ihre Darstellung von Insekten auf ihren Futterpflanzen war so präzise, dass Carl von Linne ihre Abbildungen für seine Arbeit nutzte. Ihr Name steht auch heute noch für ein selbstbestimmtes, ungewöhnliches Leben.

Referentin: Angela Klein-Kohlhaas

Veranstaltungsdetails

Datum:05.03.2017

Uhrzeit:11:15 - 12:45

Ort:Kulturforum Franziskanerkloster - Städt. Kramer-Museum, Museum für Niederrheinische Sakralkunst
Burgstraße 19
47906 Kempen

Homepage

Kategorie:Vorträge / Gespräche

Veranstalter

Kempener Geschichts- und Museumsverein e.V.Burgstraße 19
47906 Kempen

E-Mail:E-Mail Veranstalter

Karten / Tickets

Preise: 5 Euro / Mitglieder des KGMV entgeltfrei