Inhalt:

Einbürgerungen

Einbürgerungen, Feststellungsverfahren und alle staatsangehörigkeitsrechtlichen Angelegenheiten während der Corona Krise

Einbürgerungsbehörde Kreis Viersen: Frau Wittke / Frau Janßen, Telefon 0 21 62 / 39- 1529 bzw. 1527.

Infomationen des Kreises Viersen zur Beantragung der Staatsangehörigkeit.  

 

Ausländische Mitbürgerinnen und Mitbürger können die deutsche Staatsangehörigkeit durch Einbürgerung erwerben.

In der Regel müssen folgende Voraussetzungen erfüllt sein:

  • 8 Jahre rechtmäßiger Aufenthalt in Deutschland
  • Besitz einer Aufenthaltserlaubnis oder Niederlassungserlaubnis
  • Ausreichende deutsche Sprachkenntnisse (Info Einbürgerungstest und Deutschzertifikat B 1 www.viersen.eso.de)
  • Keine erheblichen Vorstrafen
  • Ausreichende finanzielle Sicherung des Lebensunterhalts für sich und unterhaltsberechtigte Angehörige, ohne auf Leistungen nach dem SGB (Sozialgesetzbuch) II oder SGB XII angewiesen zu sein
  • Bereitschaft zur Aufgabe der bisherigen Staatsangehörigkeit
  • Bekenntnis zur freiheitlich demokratischen Grundordnung

Ehegatten und Kinder können unter bestimmten Voraussetzungen miteingebürgert werden. Für einige Personengruppen gelten besondere Einbürgerungsvoraussetzungen.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.kreis-viersen.de und www.brd.nrw.de

Gebühren

Einbürgerungsgebühr je Person 255 Euro

Für miteinzubürgernde Kinder ohne eigenes Einkommen je Kind 51 Euro

Ihre Ansprechpartner:

Ute Ripkens
Termin erbeten
Telefon: 0 21 52 / 917-2469
Kerstin Nurmi
Termin erbeten
Telefon: 0 21 52 / 917-2460

Anschrift

Rathaus
Buttermarkt 1
47906 Kempen

Erreichbarkeit

montags bis donnerstags
8.30 Uhr bis 12.30 Uhr
(Terminabsprache erbeten)