Inhalt:

Flüchtlingshilfe - Kempen Hilft

Kempen Hilft Logo

In Kempen gibt es seit vielen Jahren verschiedene kirchliche und sonstige Organisationen, die sich um die in Kempen lebenden Flüchtlinge, Asylbewerber und anerkannten Asylanten kümmern. Zuständig für die eigentliche Unterbringung und Versorgung der zugewiesenen Flüchtlinge ist das Amt für Soziales und Seniorenarbeit, beschafft also Wohnraum und regelt die Ausgabe von notwendigen Gütern wie Bekleidung sowie die Sicherstellung des Lebensunterhaltes.

Mit Zunahme der Flüchtlingszahlen in Kempen gibt es einen noch intensiveren regelmäßigen Austausch zwischen den Organisationen und der Stadt Kempen und in vielen Bereichen verstärkte Kooperationen und gegenseitige Unterstützung.

Unter dem Projektnamen "Kempen hilft"  erfolgt mittlerweile die Koordination der städtischen sowie externen Bemühungen, den in Kempen ankommenden und lebenden Flüchtlingen eine angemessene Unterbringung und gute Perspektiven und Projekte für eine Integration in Deutschland zu bieten.

Auf städtischer Seite wurde hierzu ein Lenkungskreis verschiedener Bereiche gebildet, eine Teilzeitstelle für kurzfristige Koordinationsaufgaben eingerichtet sowie aktuell die Schaffung von 7 Stellen des Bundesfreiwilligendienstes geplant.

Wichtigste Hilfe sind jedoch die vielen ehrenamtlichen Helfer, die von der Beschaffung von Spenden bis hin zu Sprachkursen und persönlicher Betreuung ein sehr breites Spektrum der Hilfe abdecken. Hier hat weiterhin JEDE/R die Möglichkeit, sich mit zu engagieren und seine/ ihre Fähigkeiten und Möglichketen zur Lösung der vielen Herausforderungen einzusetzen.

Alle weiteren Informationen erhalten Sie auf der Homepage www.kempen-hilft.de

Ihre Ansprechpartner:

Ralph Braun
Homepage Kempen Hilft
Telefon: 0 21 52 / 917-1220
Ulrike Bodemann-Kornhaas
Unterbringung und Versorgung
Telefon: 0 21 52 / 96 21 70

Anschrift

Rathaus
Buttermarkt 1
47906 Kempen

Erreichbarkeit

Montag bis Freitag
8.30 bis 12.30 Uhr
Montag bis Donnerstag
14.30 bis 16.00 Uhr
und nach Vereinbarung