Inhalt:

Pressemitteilungen

12.05.2021: Aktuelle Corona-Regelungen
Auf der Homepage des Landes NRW sind alle aktuellen Regelungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie inkl. der gültigen CoronaSchVO (PDF) zu finden. Die wichtigsten Informationen zur aktuellen Coronaschutzverordnung für Nordrhein-Westfalen sind hier zu finden.
12.05.2021: Bundesnotbremse im Kreis Viersen ab Freitag, 14. Mai, aufgehoben | MAGS veröffentlicht Allgemeinverfügung
Die Bundesnotbremse im Kreis Viersen wird in der Nacht von Donnerstag, 13. Mai, auf Freitag, 14. Mai um 0 Uhr, aufgehoben. Das NRW-Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales (MAGS) hat dies durch einen Erlass der entsprechenden Allgemeinverfügung bestätigt.
12.05.2021: Pflanzung des 50. Spendenbaumes von Alt-Bürgermeister Karl-Heinz Hermans anlässlich seines 90. Geburtstages und weitere Baumspenden
Der 50. Baum, den Alt-Bürgermeister Karl-Heinz Hermans anlässlich seines 90. Geburtstages am 08.09.2019 spendet, ist nun im Altstadtgrüngürtel im Abschnitt zwischen Wambrechiestraße und Neustraße gepflanzt worden. Es handelt sich um eine besondere Sorte der Winter-Linde mit dem bezeichnenden Namen „Winter Orange“. Insbesondere im unbelaubten Zustand stechen die hellorange gefärbten jungen Triebe der Linde besonders hervor.
12.05.2021: Vollsperrung Moorenring ab Montag, 17.05.2021
Ab kommenden Montag, dem 17.05.2021, beginnt der 2. Bauabschnitt der Sanierung aller Versorgungsleitungen im Auftrag der Stadtwerke Kempen auf dem Donk- und Moorenring. Dieser macht es erforderlich, die Durchfahrt des Innenringes (K11) in Höhe der Kreuzung Donkring / St. Töniser Straße voll zu sperren.
12.05.2021: Gesamtschule Kempen, Neubau eines 3-geschossigen Schulgebäudes in Holzmodulbauweise: Zweiter Bauabschnitt
In der Nacht vom 16. zum 17. Mai beginnt die Anlieferung der nächsten Holzmodule für den Schulneubau der Kempener Gesamtschule auf dem Grundstück der ehemaligen Martinschule. Im zweiten Bauabschnitt werden die noch verbleibenden 60 Module über einen Zeitraum von ca. zwei Wochen angeliefert und nach und nach im Bereich neben der Mensa, hinter dem denkmalgeschützten Altbau, montiert.
11.05.2021: Ergänzung zur Pressemitteilung der VT zum Thema Sportabzeichenabnahme (RP 10.05.)
Die Vereinigte Turnerschaft Kempen (VT) hat mitgeteilt, dass die Stadt Kempen den Trainingsbetrieb auf der Sportanlage Ludwig-Jahn-Platz und anderer Sportstätten im Freien trotz Pandemie unter Einhaltung der AHA-Regeln freigegeben hätte und der Trainingsbetrieb wieder uneingeschränkt möglich sei. Terminvereinbarung möglich.
07.05.2021: Fälle von Hasenpest im Kreis Viersen | Ungeschützten Kontakt mit Feldhasen vermeiden
Im Kreis Viersen sind im Raum Kempen und Süchteln Fälle der Hasenpest (Tularämie) labordiagnostisch bestätigt worden. Bei Tularämie handelt es sich um eine bakterielle Erkrankung, die vorwiegend bei Feldhasen und anderen Nagetieren auftritt. Der Erreger (Francisella tularensis) kann aber auch auf andere Tiere und den Menschen übertragen werden (Zoonose). Dem Kreis Viersen liegt ein erster Fall von Tularämie beim Menschen vor. Übertragungen von Mensch zu Mensch sind nicht bekannt. Der Erreger überlebt in der Umwelt (Erdboden, Schlamm oder Wasser) mehrere Wochen bis Monate. Menschen infizieren sich vor allem bei intensivem Kontakt mit erkrankten Tieren oder deren Ausscheidungen sowie beim Umgang mit Kadavern – insbesondere beim Enthäuten und Ausnehmen erlegten Wildes. Der Erreger dringt beim Kontakt mit infizierten Tieren über kleinere Verletzungen in die Haut ein. Aufgrund der niedrigen Infektionsdosis reicht bereits das Einatmen von erregerhaltigem Staub beim Umgang mit Tierkörpern aus, um eine Erkrankung auszulösen. Eine Infektion über unzureichend erhitzte Nahrungsmittel oder kontaminiertes Wasser ist ebenfalls möglich. Neue Studien der Veterinärmedizinischen Universität Wien bekräftigen Theorien, dass auch Hunde als Zwischenwirt für die Erkrankung dienen könnten, wenn ein direkter Kontakt zu infizierten oder erkrankten Wildtieren bestand. Die Hunde bilden selbst keine oder kaum Symptome der Erkrankung aus, können aber als unerwarteter Überträger des Bakteriums auf den Menschen in Frage kommen. Diese vorbeugenden Maßnahmen sollten beachtet werden: Ungeschützter Kontakt zu Wildtieren, besonders Feldhasen und anderen Nagetieren, sollte vermieden werden. Das gilt insbesondere bei offensichtlich kranken Tieren. Ungeschützter Kontakt zu Kadavern von Wildtieren sollte ebenfalls vermieden werden. Es ist arttypisch, dass junge Feldhasen in Erdmulden am Weges- oder Feldrand hocken. Die Häsin ist meist in der Nähe und die Jungtiere sind nicht von ihrer Mutter verlassen. Diese Tiere benötigen keine Hilfe und sollten auch aus Eigenschutz nicht aufgenommen werden. Hunde sind anzuleinen. Infizierte und geschwächte Hasen sind leichte Beute und eine Übertragung kann nicht ausgeschlossen werden. Jäger sollten beim Versorgen der Feldhasen Einmalhandschuhe und eine Atemschutzmaske tragen. Der Kreis bittet darum, den Fund von verendeten Feldhasen an den zuständigen Jäger oder das Kreisveterinäramt (Tel.: 0 21 62 / 39 - 1309) zu melden, damit gegebenenfalls eine labordiagnostische Untersuchung eingeleitet werden kann. Pressemitteilung des Kreises Viersen Herausgeber: Kreis Viersen | Der Landrat Büro des Landrates | Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Rathausmarkt 3 | 41747 Viersen pressestelle@kreis-viersen.de www.kreis-viersen.de
07.05.2021: Vorbeugende Bekämpfung von Eichenprozessionsspinnerraupen
Im Sommer 2004 wurde erstmals im Kempener Stadtgebiet ein Befall von Eichen mit Eichenprozessionsspinnerraupen festgestellt. Bei dieser Raupenart handelt es sich um die Larve eines mottenartigen Falters. Ab dem 3. Larvenstadium (Ende Mai bis Anfang Juni) entwickeln die Raupen weißliche, zwei bis drei Millimeter lange Gifthaare, die sich leicht von den Tieren lösen und ein Nesselgift (Thaumetoporin) enthalten.
07.05.2021: Moosgasse gesperrt
Wegen umfangreicher Kanalsanierungsmaßnahmen wird die Moosgasse vom 10. bis 17. Mai 2021 voll gesperrt. Die Baumaßnahme besteht insgesamt aus verschiedenen Bauabschnitten und dauert insgesamt circa zwei Monate.
05.05.2021: Neue Radservicestation in Kempen | Kleine Reparaturen am Bahnhof möglich
Unter Zusammenarbeit mit dem Kreis Viersen werden in fünf Kommunen im Kreis an zentralen Orten Radservicestationen aufgestellt. Seit letzter Woche steht solch ein in Kempen am Bahnhof, in direkter Nähe zum Schlauchautomaten.
05.05.2021: Tag der Nachbarn 2021
Die Stadt Kempen möchte auf den Tag der Nachbarn aufmerksam machen, denn am Freitag, den 28. Mai, ist wieder Tag der Nachbarn und die nebenan.de Stiftung ruft deutschlandweit zu Aktionen in der Nachbarschaft auf.
05.05.2021: Neue Spielgeräte für Kinderspielplätze im Stadtgebiet Kempen
In den vergangenen Monaten sind auf Kinderspielplätzen im Stadtgebiet Kempen defekte Altgeräte gegen neue Spielgeräte ausgetauscht bzw. Spielgeräte ergänzt worden. In St. Hubert auf dem Kinderspielplatz Hahnendyk lädt eine Spielanlage für Kleinkinder zum Rollenspiel rund um ein neu errichtetes kleines Spielhäuschen ein. Angrenzende waagrechte und senkrechte Robinienstämme können vielfältig genutzt werden.
04.05.2021: Öffentliche Toilette am Buttermarkt geschlossen
Seit März 2020 befand sich auf dem Buttermarkt in Kempen ein Toilettenwagen zur kostenfreien Nutzung, da die öffentlichen Toiletten im Rathaus coronabedingt für Besucher*innen nicht mehr zugänglich waren. Aus Kostengründen wurde entschieden, den Vertrag mit der Firma zu kündigen und den Toilettenwagen nicht mehr anzubieten.
04.05.2021: Geburtsvorbereitungskurs
Ob Atemtechniken oder Entspannungsübungen für die Geburt, Informationen zum Geburtsverlauf und zu Geburtshaltungen, zum Klinikkoffer oder zur Erstausstattung: Wer gut vorbereitet ist, kann gelassener gebären und entspannter in die erste Zeit mit dem Baby starten. Idealerweise ab der 25. SSW begleitet Sie die Hebamme während dieser Phase und hat Antworten auf Ihre Fragen.
04.05.2021: „pressreader“ -  Neues Angebot in der Stadtbibliothek Kempen
Ab dem 1. Mai bietet die Stadtbibliothek Kempen ihren Nutzern einen neuen Service, der auch von zu Hause genutzt werden kann: in der Zeitschriftendatenbank „pressreader“ finden sich über 7.000 Zeitungen, Magazine und Zeitschriften aus aller Welt – lokale und überregionale Tageszeitungen, Technikmagazine, Wohnzeitschriften und vieles mehr.
03.05.2021: Unterstützung für die Stadt Kempen bei der Verkehrswende
Stadt Kempen tritt Zukunftsnetz Mobilität NRW bei Kempen/Köln. Mobilität wird für Städte und Gemeinden zunehmend zum Standortfaktor. Um neue Wege in lebenswerten Städten zu sichern und für eine verlässliche Anbindung der ländlichen Räume an die Ballungszentren zu sorgen, müssen durchgängige und übergreifende Mobilitätsketten geschaffen werden.
03.05.2021: Ausschusssitzungen im Forum
Ab Montag, 3. Mai, werden die Sitzungen der Ausschüsse der Stadt Kempen wieder im Forum St. Hubert, Hohenzollernplatz 19 in 47906 Kempen durchgeführt. Die bereits eingeladenen Ausschüsse Planungsausschuss, Wirtschaftsausschuss und Haupt- und Finanzausschuss finden ebenfalls dort statt.
03.05.2021: Kampfmittelfund  in Tönisberg
Die Stadtverwaltung Kempen erreichte am 29. April 2021 die Nachricht, dass in Tönisberg, Achterberg, Höhe Haus-Nr. 17 auf freiem Feld Kampfmittel gefunden wurden. Bei Sondierungsarbeiten wurde eine Splittergranate gefunden. Der Kampfmittelbeseitigungsdienst wurde informiert und hat das Kampfmittel zur Entschärfung mitgenommen. Während der Arbeiten wurde die Fundstelle vom Ordnungsamt abgesperrt.
03.05.2021: Wir sind für Euch da… mit Tipps, Ideen und offenen Ohren
Mit den neuen Corona-Regelungen ist die Situation für Kinder, Jugendliche und Familien in Kempen nicht einfacher geworden. Die Fachkräfte der Jugend- und Familienhilfe aus städtischen Einrichtungen sowie aus den Einrichtungen der freien und kirchlichen Träger möchten möglichst vielen Kindern und Jugendlichen, Müttern, Vätern und anderen Erziehenden in dieser schwierigen und für alle anstrengenden Situation – besonders in häuslicher Quarantäne – Anregungen, Beratung und Unterstützung anbieten.
03.05.2021: Digitaler Rechtsverkehr - in der Kempener Verwaltung bereits umgesetzt
Während die kommunalen Spitzenverbände und die Landesregierung Mitte März mit Informationskampagnen auf die Rechtspflicht zum elektronischen Rechtsverkehr ab dem 01.01.2022 hingewiesen haben, war die Einführung in der Kempener Verwaltung, federführend im Rechtsamt der Stadt, bereits weitgehend abgeschlossen. In Kempen gehört bereits heute Papierkommunikation des Rechtsamtes und mit dem Rechtsamt der Stadt Kempen der Vergangenheit an und ressourcenintensive Emailkommunikation zwischen Rechtsamt und den internen Fachämtern mit Mehrfachversand von Dateianhängen wird zunehmend zum Auslaufmodell.
  • Einträge 1 - 20