Inhalt:

Mehrweg-Speeddating am 26.11.2021

Mitteilung vom 04.11.2021

Darf ich das?“ Diese Frage stellen sich Verbraucher*innen und Gastronom*innen immer wieder. Und die Antwort ist: Ja, wir dürfen in der Gastronomie Mehrweggeschirr nutzen. Und dies ist auch während der Corona Pandemie weiter möglich. Und ab dem 01.01.2023 müssen bestimmte Gastronomiebetriebe, die mehr als fünf Mitarbeiter*innen beschäftigen und deren Betrieb 80 qm und größer ist, Mehrweggeschirr anbieten bzw. mitgebrachtes Mehrweggeschirr der Kund*innen nutzen. Kleinere Betriebe müssen das mitgebrachte Mehrweggeschirr der Kund*innen nutzen. Und das ist gut so! Wer sich die Straßenpapierkörbe nach einem Wochenende ansieht oder selber Produkte zum Mitnehmen kauft, weiß welche Unmengen von Einweggeschirr anfällt.

Im Rahmen der Europäischen Woche der Abfallvermeidung laden die Stadt Kempen und der Abfallbetrieb des Kreises Viersen (ABV) interessierte Gastronom*innen herzlich ein, sich am 26.11.2021 von 15:30 bis 16:30 Uhr über Mehrwegsysteme und Hygienebestimmungen zu informieren. Der Kempener Gastronom, Herr Banaszak vom FoodClub Bistro, Industriering Ost 72 in Kempen nutzt bereits ein Mehrwegsystem und öffnet seine Räumlichkeiten und erzählt über seine Erfahrungen. Eine Information zu weiteren Mehrwegsysteme ist vor Ort möglich.

Eine verbindliche Anmeldung bis zum 15.11.2021 ist erforderlich bei Frau Alexandra Arnhold unter 02152 917-4045 oder per E-Mail an alexandra.arnhold@kempen.de.

Ihre Ansprechpartner:

Alexandra Arnhold
Telefon: 0 21 52 / 917-4045

Anschrift

Rathaus
Buttermarkt 1
47906 Kempen

Erreichbarkeit

Montag, Mittwoch bis Freitag
8.30 bis 12.30 Uhr
Montag, Donnerstag
14.30 bis 16.00 Uhr
und nach Vereinbarung