Inhalt:

Sperrung Lehrerparkplatz an der ehemaligen Martinschule

Mitteilung vom 29.07.2022

Ab dem 1. August 2022 wird der Lehrerparkplatz am denkmalgeschützten Altbau der ehemaligen Martinschule nicht zur Verfügung. Grund sind die beginnenden Sanierungsarbeiten am denkmalgeschützten Altbau der Schule. Dort wird neben den altersbedingt notwendigen technischen, brandschutztechnischen und baulichen Sanierungen auch der Einbau eines im Gebäude liegenden Aufzugs geplant. Damit werden zukünftig alle Geschosse barrierefrei erschlossen sein. Auch die Klassenräume werden hinsichtlich der Raumakustik und Beleuchtung barrierefrei vorbereitet. Weiter wird in Abstimmung mit der Denkmalpflege am nördlichen Giebel ein außenliegender Fluchttreppenturm hergestellt, welcher im Notfall einen 2. baulichen Rettungsweg aus allen Geschossen sicherstellt.

Um den Schulbetrieb (Holzmodulbau und Mensa) nicht zu stören, wird mit der Herstellung der Baustelleneinrichtung bereits ab dem 1. August 2022 begonnen. Die Entkernungs- und Rückbauarbeiten, sind ab der Folgewoche vorgesehen.

Die bedeutet, dass der ausgewiesene Lehrerparkplatz ab dem 1. August 2022 nicht mehr zur Verfügung steht. Der Parkplatz wird über einen Zeitraum von mind. 6 bis 8 Monaten für die Ver- und Entsorgung der Baustelle (Materiallager, Abbruchcontainer, Gerüste, etc.) benötigt. Bei Erreichen der "Innenausbauarbeiten" können vsl. eine schrittweiser Rückbau und die Freigabe von Teilen des Parkplatzes erfolgen.

Ihre Ansprechpartner:

Peter Nellinger
Telefon: 0 21 52 / 917-4175

Anschrift

Rathaus
Buttermarkt 1
47906 Kempen

Erreichbarkeit

Montag bis Freitag
8.30 bis 12.30 Uhr
Montag bis Donnerstag
14.30 bis 16.00 Uhr
und nach Vereinbarung